Dies ist meine (zweite) Matchless, die ich 2004 gekauft und leicht restauriert habe; inzwischen läuft sie in Zürich. Zuverlässig, guter Starter und pflegeleicht. Eine G.80 von 1960; es war das erste Jahr für die Doppelschleifen-Rahmen und Alternator .

Meine allererste Matchless (G.80 500cc, Modell 1949) fuhr ich in den Jahren 1950-1956), sie ist dann wegen Rahmenbruch verschrottet worden... Aus der guten alten Zeit der beginnenden CaféRacer Generation, selbst  italianisiert, Sporttank, Doppelsattel, mit Guzzi Hinterradfederung.... Leicht getunt, lief sie 145km/h.